WHO lacht uns alle aus: Jetzt heißt es, der Virus Covid-19 stamme aus ausländischen Tiefkühlprodukten

NOEL CELIS/AFP via Getty

WHO lacht uns alle aus: Jetzt heißt es, der Virus Covid-19 stamme aus ausländischen Tiefkühlprodukten

Einem Bericht von Breitbart zufolge veröffentlichte die Global Times, eines der Propagandamagazine des chinesischen kommunistischen Regimes, inmitten

Einem Bericht von Breitbart zufolge veröffentlichte die Global Times, eines der Propagandamagazine des chinesischen kommunistischen Regimes, inmitten einer WHO-Untersuchung über den Ursprung des Virus in China einen Bericht, in dem unterstellt wurde, dass das chinesische Virus von ausländischen Tiefkühlprodukten stamme.

Wie BLes.com berichteten, traf am 14. Januar ein Team der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in China ein, um den Ursprung des chinesischen Virus zu untersuchen. Ihr Hauptaugenmerk lag dabei auf dem Huanan-Meeresfrüchtemarkt, der von einigen aufgrund der unhygienischen Praktiken beim Verkauf von “frischen” Wildtieren für den menschlichen Verzehr als Ursprung des Virus genannt wurde.

Allerdings hat die chinesische Regierung im Mai 2020 zugegeben, dass sie alle anfänglichen Proben des Virus vernichtet und die angebliche Quelle des Virus desinfiziert hat. Daher ist es seltsam, dass die WHO sich auf eine solche Mission eingelassen hat, oder, um es schärfer auszudrücken, es sieht aus wie ein weiterer politischer Propagandastunt der KPCh mit Hilfe der korrupten Organisation der Vereinten Nationen.

Ständige Widersprüche deuten auf ein Lügenmuster hin

Der Bericht der Global Times fragte: “Ist es möglich, dass das Coronavirus von Produkten aus der Kühlkette nach Wuhan übertragen wurde, oder genauer gesagt, auf den Huanan-Meeresfrüchtemarkt, wo der Verkauf von Tiefkühlprodukten so stark verbreitet war?” Die Frage selbst widerspricht sich.

Gerade weil auf dem Markt “frische”, d.h. vor Ort für den menschlichen Verzehr getötete und geschlachtete Tiere verkauft wurden, macht es keinen Sinn, zu unterstellen, dass das Virus von Tiefkühlprodukten übertragen wurde. Es gibt auch keine Beweise dafür, dass der Verkauf von Tiefkühlkost zu den Geschäftstätigkeiten des fraglichen Marktes gehörte.

Darüber hinaus wird laut der US-amerikanischen CDC-Website “das Risiko, an COVID-19 zu erkranken, durch den Verzehr oder die Handhabung von Lebensmitteln (einschließlich Tiefkühlkost und Gemüse) und Lebensmittelverpackungen als sehr gering angesehen.”

Gao Fu, Direktor des chinesischen Zentrums für Krankheitskontrolle und -prävention (CDC), sagte im Januar 2020: Der Ursprung des neuen Coronavirus sind Wildtiere, die illegal auf einem Meeresfrüchtemarkt in Wuhan verkauft wurden”, und behauptete, dass 31 von 33 getesteten Proben des Virus zum Huanan-Markt führten. Aber um den Weg für die neue Erklärung des Regimes zu ebnen, musste Gao Fu im Mai 2020 auch seine anfänglichen Äußerungen “berichtigen”.

“Zuerst haben wir angenommen, dass der Markt für Meeresfrüchte für den Ausbruch des Virus verantwortlich war, aber jetzt ist der Markt eher ein Opfer. Das neue Coronavirus existierte schon lange vorher”, sagte Herr Fu.

Wuhan Hochsicherheitslabor bleibt als stärkster Verdacht bestehen

Da die Coronavirus-Familie nicht in der Lage ist, Menschen direkt zu infizieren, bleibt die stärkste Theorie zu ihrem Ursprung die Aktivität im Hochsicherheitslabor Wuhan (WIV), auf die der ehemalige Außenminister Mike Pompeo hingewiesen hat.

“Die US-Regierung hat Grund zu der Annahme, dass mehrere Forscher innerhalb der WIV im Herbst 2019, vor dem ersten identifizierten Fall des Ausbruchs, mit Symptomen erkrankt sind, die sowohl mit COVID-19 als auch mit gewöhnlichen saisonalen Krankheiten übereinstimmen”, sagte Pompeo.

Pompeo forderte, dass die Ermittler der WHO “Zugang zu den Aufzeichnungen über die Arbeit der WIV an Fledermäusen und anderen Coronaviren vor dem COVID-19″-Ausbruch haben sollten. Doch mit einem “Freund” (Joe Biden) im Weißen Haus wird es für die US-Regierung schwierig sein, Peking zu echten Antworten für diese Tragödie zu drängen.

“Die Vereinigten Staaten bekräftigen die Bedeutung des ungehinderten Zugangs zu Virusproben, Laboraufzeichnungen und Personal, Augenzeugen und Hinweisgebern, um die Glaubwürdigkeit des Abschlussberichts der WHO sicherzustellen”, sagte Pompeo. “Solange die KPCh keine vollständige und lückenlose Aufarbeitung der Geschehnisse in Wuhan zulässt, ist es nur eine Frage der Zeit, bis China eine weitere Pandemie gebiert und diese dem chinesischen Volk und der Welt zufügt.